1949 - Neuregelung der Dienstgrade in Oberösterreich südlich der Donau

Im März 1949 wurde in der Folge 2/1. Jahrgang der Zeitschrift "Oberösterreichisches Feuerwehr-Mitteilungsblatt" des oberösterreichischen Landesfeuerwehrverbandes bekanntgegeben, dass folgende Dienstgrade und dazugehörige Dienstgradabzeichen ab sofort Gültigkeit haben. Diese waren nach wie vor sehr rudimentär gehalten, da man auf Ebene der örtlichen Feuerwehren mit insgesamt 7 Dienstgraden das Auslangen fand. Die Aufstellung enthält auch die dazugehörigen Funktionen.

Eine Überleitungstabelle von den seit 1945 gebräuchlichen Dienstgraden war aber nicht enthalten, sodass bis zum Ergebnis weiterer Recherchen unklar ist, wie die Umstufung erfolgte. Es scheint jedoch zum Beispiel unwahrscheinlich, dass der ab 1945 gebräuchliche Dienstgrad Feuerwehrmann (roter Aufschlag ohne Rosette) nunmehr zum Probefeuerwehrmann werden sollte, bloß weil das Dienstgradabzeichen identisch war. Dem widerspricht auch, dass festgehalten wurde, dass der Dienstgrad Probefeuerwehrmann höchstens bis zu einem Jahr zu verwenden war.

Eine ziemlich ähnliche Aufstellung findet sich auch in der Feuerwehr Preisliste 1949 der Firma Rosenbauer. Diese Preisliste nennt auch noch die dazugehörigen Funktionen, endet aber beim Dienstgrand Hauptbrandmeister. Überdies ist festzuhalten, dass die hier genannten Funktionen teilweise im Gegensatz zur oben erwähnten Aufstellung stehen. So hält etwa das Mitteilungsblatt für den Dienstgrad Löschmeister die Funktion des Gruppenkommandanten fest, während die Firma Rosenbauer bereits vom Zugskommandanten spricht. Ersterem ist hier als "amtliche" Mitteilung wohl der Vorrang zu geben.

Die linke Kolonne zeigt die Dienstgradabzeichen in einer zeitgenössischen, bei der FF Pupping aufliegenden Fassung, wobei das schwarz-weiße Original vom Autor eingefärbt wurde.

Die zweite Kolonne von links zeigt die in Heft 1 / 2011 der Historischen Schriftenreihe des OÖ. Landes-Feuerwehrverbandes enthaltene Fassung.

Aus zeitgenössischen Fotos ist ersichtlich, dass die Wahrheit zwischen diesen beiden Darstellungen in der Mitte liegt: Die linke Kolonne zeigt die richtige "spitze" Form der Dienstgradabzeichen und bei den höheren Offiziersdienstgraden die korrekte Form des Silberbrokatfeldes. Die zweite Kolonne von links zeigt aber die richtige hochgestellte Ausrichtung, wie sie auch heute noch üblich ist.

Dienstgradabzeichen Oberösterreichisches Feuerwehr-Mitteilungsblatt Feuerwehr Preisliste 1949 der Firma Rosenbauer
1949 Probefeuerwehrmann 1949 PFM

Probefeuerwehrmann

(höchstens bis zu einem Jahr)

Feuerwehrmann-Anwärter 

1949 Feuerwehrmann
1949 FM

Feuerwehrmann
  aufgenommenes Mitglied

Feuerwehrmann
  Rottenführer-Stv.
1949 Oberfeuerwehrmann 1949 OFM
Oberfeuerwehrmann
  freie Beförderung
Oberfeuerwehrmann
  Rottenführer
1949 Loeschmeister 1949 LM
Löschmeister
  Gruppenkommandant
Löschmeister
  Zugführer
1949 Brandmeister 1949 BM
Brandmeister
  Zugführer
  Schriftführer
  Kassier
  Zeugwart
Brandmeister
  Schriftführer
  Kassier
  Zugführer
  Zeugwart
1949 Oberbrandmeister 1949 OBM
Oberbrandmeister
  Feuerwehrkommandant-Stv.
Oberbrandmeister
  Feuerwehrkommandant-Stv.
1949 Hauptbrandmeister 1949 HBM
Hauptbrandmeister
  Feuerwehrkommandant
Hauptbrandmeister
  Feuerwehrkommandant
1949 Hauptbrandmeister mit Pruefung 1949 HBM Pruefung
Hauptbrandmeister mit Prüfung 
1949 Abschnittsfeuerwehrinspektor 1949 AFI
Abschnittsfeuerwehrinspektor
  Bezirksfeuerwehrkommandant-Stv.
1949 Bezirksfeuerwehrkommandant 1949 BFKDT
Bezirksfeuerwehrkommandant
1949 Leiter LandesFS 1949 Leiter LFS
Leiter der Landesfeuerwehrschule
1949 Landesfeuerwehrkommandant Stv 1949 LFKDT Stv
Landesfeuerwehrkommandant-Stellvertreter
1949 Landesfeuerwehrkommandant 1949 LFKDT
Landesfeuerwehrkommandant
Samstag, 02. März 2024