Das Thema Strahlenschutz kommt meist im Zusammenhang mit möglichen Gefahren, die von Atomkraftwerken oder Atomwaffen ausgehen, in die Medien.

Strahlung auf diesen Bereich zu beschränken, ist jedoch zu kurz gegriffen. Die Kerntechnik hat mittlerweile weite Teile der Industrie, der Medizin und von Wissenschaft und Forschung erfasst.

Einsatzszenarien für die Feuerwehren können sich daher aus verschiedenen Bereichen ergeben:

  • Brände mit radioaktiven Stoffen
  • Verkehrsunfälle (etwa, wenn radioaktive Stoffe transportiert werden)
  • Reaktorunfälle
  • Atomwaffenarsenale

Insbesondere aufgrund der Ereignisse im Zusammenhang mit dem Reaktorunglück in Tschernobyl wurden in Österreich entsprechende Maßnahmen ergriffen und die gesetzlichen Grundlagen adaptiert.

Die FF Pupping ist Strahlenschutzstützpunkt des Bezirkes Eferding.

Dienstag, 12. Dezember 2017

Designed by LernVid.com