Bei der und über die Feuerwehr darf ruhig auch mal gelacht werden. In diesem Sinne: viel Spaß!

Ostfriesen

Wieviele Mann Besatzung hat ein ostfriesisches Löschfahrzeug?
32 - ein Fahrer, ein Beifahrer und 30 Mann Orchester für's "Tatütata"!

Auszüge aus Schüler-Aufsätzen

"Ein Brand im Dorfe. Es brannte lichterloh. Mit starkem Strahl gaben die Feuerwehrmänner ihr Wasser ab."

"Dachdecker und Feuerwehrleute haben in ihrem Berufsleben die meisten Aufstiegsmöglichkeiten"

"Die Gemeinde schaffte sich einen neuen Feuerwehrwagen an. Der alte wird seitdem nur noch bei falschem Alarm benutzt."

"Die Feuerwehrleute verbrauchten ihr ganzes kaltes Blut beim Löschen des Feuers."

"Die Feuerwehr löschte den Brand. Deshalb dürfte der Schaden sehr groß sein."

"Eine Frau mit feuerrotem Haar sollte keinen Berufsfeuerwehrmann heiraten."

"Feuerwehr ist eine Organisation, die mit Wasser ruiniert, was die Flammen verschont haben."

"Löschpapier = von der Feuerwehr benutzte, unbrennbare Papierplane, die Flammen erstickt."

"Man soll nicht wegen jeder Kleinigkeit die Feuerwehr belästigen. Oft tut es schon ein Löschblatt."

"Schild in einer Feuerwehrstation: Acht Stunden vor jedem Brand darf kein Alkohol getrunken werden!"

"Hätte ich das nur geahnt", sagte die Bäuerin nach dem Brand zu den Feuerwehrmännern, "dann hätte ich etwas zu essen und zu trinken im Haus gehabt."

"Heutzutage rasen Hochzeitspaare mit Dü-da-düt durch die Straßen - naja bei ihnen ist es manchmal genau so dringend wie bei der Feuerwehr."

"Was braucht die Feuerwehr zum Löschen? Feuer!"

"In der Weltpolitik spritzt mancher, der sich als Feuerwehrmann ausgibt, mit Benzin."

"Abrüstungskonferenzen sind die Feuerwehrübungen der Brandstifter."

"Marlon Brando ist der Schutzpatron der Feuerwehr."

"Ole!" riefen die spanischen Feuerwehrleute, nachdem sie das Rettungstuch für den springenden Touristen geöffnet und schnell wieder weggezogen hatten."

"Sie stellen sich uneigennützig in den Dienst der Gemeinheit", dankte der Bezirkshauptmann den freiwilligen Feuerwehren.

"Über 100 Jungfeuerwehrmänner an Wissen brennend interessiert."

"Was nützt es, wenn die Schule brennt, und die Feuerwehr ist direkt daneben."

"Zum Glück konnten die Bewohner noch vor der Feuerwehr in Sicherheit gebracht werden."

Sprungtuchbenützung

Es brennt im fünften Stock eines Gebäudes in Wien. Im sechsten Stock stehen zwei Niederösterreicher und ein Burgenländer und schreien laut um Hilfe.

Die Feuerwehr kommt und breitet ihr Sprungtuch aus.

Der erste Niederösterreicher springt. Wie er bereits auf halbem Weg ist, bemerken die Feuerwehrleute, dass es sich um einen Niederösterreicher handelt, und rennen mit dem Sprungtuch zur Seite. Der Niederösterreicher schlägt auf dem Boden auf und ist sofort tot.

Auch seinem Landsmann geht es kurz danach nicht besser.

Nun steht nur noch der Burgenländer oben am Fenster. Da brüllt er nach unten zu den Feuerwehrleuten: "Hey Jungs, mit mir könnt Ihr das nicht machen. Ich hab genau gesehen wie das läuft. Ihr legt jetzt das Sprungtuch auf den Boden, geht alle 10 Meter zurück und erst dann spring ich..."

Treue Ehefrau

Anruf in einer Kneipe.

Der Wirt wendet sich an einen Gast und sagt: "Du deine Frau ist dran, sie will wissen, ob man der Feuerwehr für's Löschen Trinkgeld gibt."

Neulich beim Feuerwehrfest: Feuriges Gulasch mit Schnaps

Ein feuriges Gulasch liegt im Magen des Bierzelt-Gastes, als plötzlich von oben ein Neuzugang eintrifft. "Hallo, wer bist denn du?" fragt das Gulasch neugierig.

"Ich bin ein doppelter Schnaps, mich hat der Meier bezahlt", antwortet das hochprozentige Getränk.

Nach einiger Zeit kommt wieder ein Neuer. "Wer bist du denn?" fragt das Gulasch abermals und bekommt zur Antwort: "Ich bin ein doppelter Schnaps, der Meier hat schon wieder eine Runde ausgegeben!"

Das wiederholt sich mehrmals und als der letzte Schnaps wieder sagt, dass ihn der Meier bezahlt habe, antwortet das Gulasch: "Jetzt habt ihr mich aber neugierig gemacht, diesen Maier geh ich mir jetzt einmal anschaun!"

Live.jpg

Rettung nach Verkehrsunfall

Schwerer Verkehrsunfall, der Lenker ist im Wrack eines Porsches eingeklemmt. Während ihn die Feuerwehr herausschneidet, jammert er ständig: "Mein Porsche, mein Porsche, mein Porsche..."
Darauf der Feuerwehrmann an der Bergeschere: "Was regen Sie sich über ihr Auto auf, merken sie denn nicht, dass ihnen der linke Arm fehlt?"
"Meine Rolex, meine Rolex, meine Rolex..."

Spende

Es läutet an der Wohnungstüre. Die Frau geht hin und kommt zu ihrem Mann im Wohnzimmer zurück: "Draußen ist einer von der Freiwilligen Feuerwehr und bittet um eine Spende. Was soll ich ihm geben?" "Ach, gib ihm halt einen Eimer Wasser."

Zähne zusammenbeißen

Beim letzten Wohnungsbrand war Franz Angriffstruppführer.

Es galt, eine alte Dame zu retten, die schreiend auf dem Balkon stand. Franz also die Leiter hoch bis in das dritte Obergeschoß.

Er nimmt die Oma auf den Arm und sagt: "So Oma, jetzt musst du aber noch einen Moment die Zähne zusammenbeißen!"

"Oh", murmelt sie, "Da muss ich wohl doch noch mal rein. Die liegen nämlich auf dem Nachttisch."

Profi.jpg

Gottvertrauen

Zwei Freunde gehen im Moor spazieren. Plötzlich sinkt einer bis zur Brust in den Morast. Schnell eilt der andere fort, um die Feuerwehr zu holen, die auch prompt eintrifft und die Leiter ausfährt, um den Versinkenden zu retten.

Dieser winkt aber ab: "Ich bin nun 30 Jahre Christ und immer treu und brav in die Kirche gegangen. Der Herr wird mich schon retten!"

Also trabt die Feuerwehr wieder ab.

Nach einigen Stunden entscheidet der Feuerwehrchef, doch noch mal ins Moor auszurücken: "Der Mann geht ja drauf, dem müssen wir einfach helfen!"

Als sie ankommen sehen sie, dass ihm der Morast bereits bis zum Hals reicht. Also Leiter raus und retten!

"Nix da", sagt da der Versinkende, "Ich bin 30 Jahre Christ und habe auch immer meine Kirchensteuer bezahlt. Gott wird mich schon retten!"

Na ja, da muss die Feuerwehr wieder abziehen.

Am kommenden Morgen kommen dem Feuerwehrchef aber doch wieder die Gedanken an den Mann in den Sinn und er lässt noch einmal ausrücken.

Im Moor angekommen sehen sie, dass gerade noch der Kopf herausschaut. Wiederum ruft der Mann: "Ich braucht euch um mich nicht zu kümmern, denn ich bin 30 Jahre Christ und habe auch immer meine Kirchensteuer bezahlt. Gott wird mich schon retten!"

Kurz darauf versinkt er.

Der gute Verstorbene kommt nun im Himmel an und ist stinksauer: "Sofort her mit dem Chef!", brüllt er Petrus an, der diesen auch sofort holt.

Zu dem meint er: "30 Jahre bin ich nun Christ, immer habe ich brav meine Kirchensteuer gezahlt, keinen Gottesdienst habe ich versäumt - und nun so etwas! Hättest Du mir nicht ein wenig unter die Arme greifen können?"

"Was regst Du Dich auf, mein Sohn?" spricht Gott, "Habe ich Dir nicht drei Mal die Feuerwehr geschickt!?"

Unter Strom.jpg

Brand im Gemeindeamt

Anruf beim Bürgermeister: "Herr Bürgermeister - das Gemeindeamt brennt!"

Der antwortet: "Oh - dann werde ich doch noch schnell die Drehleiter genehmigen!"

Funkverkehr
 
„Florian LFK von Pumpe 1 - kommen"
„Hier Florian LFK - kommen"
„Hier Pumpe 1 - Wir können unseren Einsatz leider nicht fortführen, da wir einen Defekt am Fahrzeug haben - kommen"
„Hier Florian LFK, ersuche um konkrete Schadensmeldung - kommen."
„Hier Pumpe 1 - Unser rechter Außenspiegel ist defekt - kommen"
„Hier Florian LFK - Na, dann können Sie doch noch zum Einsatz fahren! - kommen"
„Hier Pumpe 1 - Leider nicht - unser Auto liegt drauf! - Ende"

Koeter.jpg

Am Meldeamt 

"Guten Tag, ich möchte einen Antrag auf Namensänderung stellen. Ich heiße Brenz."
"Aber der Name ist doch normal?"
"Schon, schon, aber wenn ich telefoniere und mich mit 'Hier Brenz' melde, kommt immer die Feuerwehr!"

Alarm im Wirtshaus

Mit heulenden Sirenen jagen Feuerwehrautos durch die Straße.

In einem Wirtshaus, springt ein Gast auf, packt den Kellner am Ärmel und sagt: "Es brennt, es brennt, die Rechnung bitte!"

Der Ober fragt: "Sind Sie bei der Feuerwehr?"

"Ich nicht - aber der Mann meiner Geliebten..."

Weg abschneiden.jpg

Notruf beim Arzt

Beim Arzt klingelt das Telefon, am andern Ende meldet sich eine aufgeregte Frau: "Kommen Sie sofort, Herr Doktor, mein Mann hat sehr hohes Fieber".

Darauf fragt der Arzt, wie hoch das Fieber denn sei."

So um die 50 Grad", tönt es aus der Gegenseite.

Entgegnet der Arzt:"Da kann ich beim besten Willen nichts mehr machen, da rufen Sie am besten gleich die Feuerwehr!"

Alle beschäftigt

Das Telefon klingelt, ein Kind geht dran und flüstert:
"Hallo?"
"Hallo, kann Ich Deinen Papa sprechen?"
"Nein, der ist beschäftigt."
"Kann ich denn Deine Mama sprechen?"
"Nein, Die ist beschäftigt."
"Ist denn sonst noch jemand da?"
"Ja, die Polizei."
"Kann ich von denen jemand sprechen?"
"Nein, die sind alle beschäftigt."
"Ist denn sonst noch jemand da?"
"Ja, die Feuerwehr."
"Kann ich von denen jemand sprechen?"
"Nein, die sind alle beschäftigt."
"Ist denn sonst noch jemand da?"
"Ja, der Notarzt."
"Kann ich den sprechen?"
"Nein, der ist beschäftigt."
"Ist denn sonst noch jemand da?"
"Ja, ein Krankenwagen."
"Kann ich von denen jemand sprechen?"
"Nein, die sind alle beschäftigt."
"Was machen die denn alle?"
"Mich suchen!"

Falsch gefahren.jpg

Presserechtliche Entgegnung

Beim Brand eines Wohnhauses hatte der Kommandant selbst die Einsatzleitung übernommen. Nachdem der Brand unter großem persönlichem Einsatz aller gelöscht worden war, konnte man am anderen Tag in der Zeitung lesen:

"Gestern hat es in der Bäckerstraße gebrannt. Obwohl der Kommandant die Einsatzleitung hatte, blieb der Wasserschaden auf ein Mindestmaß beschränkt."

Der Kommandant ruft wutentbrannt bei der Zeitung an und forderte eine Richtigstellung, da es ja wohl gerade andersrum der Fall gewesen war. Daraufhin stand am folgenden Tag geschrieben:

"Obwohl der Kommandant persönlich den Einsatz leitete, hätte der Wasserschaden nicht größer sein können."

Schweinestall.jpg

Rationelles Löschen

Warum bevorzugt die Feuerwehr Nichtschwimmer?
Sie gehen sparsamer mit dem Wasser um!

Wetterbericht

Ein Mann ruft den Wetterdienst an und sagt: "Ich wollte Ihnen nur mitteilen, dass die Feuerwehr gerade Ihre leichte Bewölkung aus meinem Keller pumpt."

Qualm unter der Decke.jpg

Wir scheuen keine Gefahr...

Ein großes Chemiewerk brennt, überall fliegen die Fetzen. Der Firmenbesitzer bietet der Feuerwehr, die ihm die wichtigen Forschungsunterlagen bergen kann, 1000 EURO. Alle schütteln den Kopf. Für 5.000 EURO probieren es ein paar, haben aber keine Chance. "10.000 EURO!", ruft er verzweifelt.

Da kommt von ganz hinten die kleine Dorffeuerwehr mit ihrem KLF zwischen den ganzen High-Tech-Profilöschfahrzeugen durchgebrochen und fährt todesmutig mitten in die Flammenhölle.

Die Männer kämpfen verzweifelt aber siegreich den Brand um sie herum komplett nieder. Alle sind begeistert.

B
ei der Scheckübergabe wird der Kommandant gefragt, was er denn mit dem vielen Geld machen wolle. Sagt er: "Zuerst reparieren wir an diesem Scheiß-Karren die Bremsen!".

Vorbereitungen

"Fritzchen, wo warst du die letzten beiden Tage???" fragt der Lehrer. "Ja, Herr Lehrer, bei uns hat es gebrannt!" "Das weiß ich, aber das war gestern. Wo warst du denn vorgestern???" "Na, da mussten wir doch alles ausräumen."

Fehlende Ortsangabe

Anruf in der Zentrale: Hilfe, hier brennt es !!
Wachhabender: Ihre Adresse, bitte!
Anrufer: So helfen Sie mir, ES BRENNT!
Wachhabender: Geben Sie mir Ihre Adresse, bitte!
Anrufer: Ich stehe mitten in den Flammen, machen Sie schnell!
Wachhabender: Sofort, aber sagen Sie mir, wie wir zu Ihnen kommen!
Anrufer: Na ja, haben denn Sie nicht mehr diese niedlichen roten Autos?

rote Autos.jpg

Bill Gates und die Feuerwehr
Bill Gates machte auf einer Fachveranstaltung für Computer folgende Aussage: "Wenn die Feuerwehr mit der Technologie so mitgehalten hätte wie die Computer-Industrie, dann würden heute alle Löschfahrzeuge nicht teurer als 1000 Dollar sein und mit einem Liter Sprit 1000 Kilometer fahren."
Als Antwort darauf ließ der Feuerwehrverband eine Presseerklärung mit folgendem Inhalt abgeben:
"Wenn die Feuerwehr eine Technologie wie Microsoft entwickelt hätte, würden wir heute Feuerwehrfahrzeuge mit folgenden Eigenschaften fahren:
1

Die Fahrzeuge würden ohne erkennbaren Grund zweimal am Tag einen Unfall haben.

2

Die Betriebs- und Serviceanleitung könnte man nur Lesen, wenn gerade mal kein Fehler vorliegt.

3

Gelegentlich würde ein Fahrzeug ohne erkennbaren Grund auf der Straße einfach stehenbleiben, man würde das einfach akzeptieren, neu starten und weiterfahren. Wenn das nicht funktioniert, müsste man gleichzeitig die Pumpenentlüftung aufdrehen, den Türgriff ziehen und die Funkantenne festhalten.

4

Mann bräuchte jedes halbe Jahr eine stärkere Maschine, ohne dass das Fahrzeug schwerer geworden wäre oder danach schneller laufen würde.

5

60% des Tanks wäre mit Dingen vollgestopft, die man nicht gebrauchen kann. Bei Einsatz eines größeren Tanks verschlechtert sich der nutzbare Inhalt auf 30%.

6

Statt einer Drehleiter benötigte man zwei Drehleitern. Eine zum Hochklettern und eine zum Runterklettern.

7

Die Pumpen würden nur Wasser fördern, das von Microsoft autorisiert ist.

8

Die Fahrzeugbremsen würden zuerst fragen: "Sind Sie sicher, das Sie bremsen wollen?"

9

Man könnte mit dem Fahrzeugen aus nicht nachvollziehbaren Gründen, keine Brände in Gebäuden löschen, die vor dem 01.01.1912 gebaut wurden.

10

Immer dann, wenn ein neues Fahrzeug gekauft wird, müssten alle Kraftfahrer das Fahren neu erlernen, weil keiner der Bedienungshebel und Schalter genauso funktionieren würde wie in den alten Fahrzeugen.

11

Sämtliche sonst üblichen Kontroll-Leuchten würden durch eine gemeinsame Leuchte mit der Bezeichnung "Allgemeine Schutzverletzung" ersetzt.

12

Die Fahrzeugpumpe würde zwar selbstständig erkennen, wie viele Strahlrohre angeschlossen sind, jedoch nur jedes zweite mit Wasser beliefern.

13

Auf das Fahrzeug würden grundsätzlich nur die Ausrüstungsgegenstände des unmittelbaren Vorgängers passen, nicht jedoch die von Fahrzeugen, die älter als zwei Jahre sind.

14

Die Signalleuchten gäbe es nur in den Farben pink oder türkis; wobei man vor jedem Fahrtantritt die Farbe neu auswählen müsste. 17 % der gelieferten Fahrzeuge können jedoch aus nicht nachvollziehbaren Gründen nur türkis und grau anzeigen.

15

Sobald ein Fenster am Fahrzeug aufgemacht wird, verliert der Rest des Fahrzeuges seine Farbe.

16

Man hätte am 31. Dezember 1999 nie sicher sagen können, ob man mit dem Löschfahrzeug auch noch am 1. Januar 2000 fahren könnte.

Bauer Huber ist in der Freiwilligen Feuerwehr. Eines Nachts geht nach langer Zeit mal wieder die Sirene.

Der Bauer springt aus dem Bett und schreit: "Alte, meine Hose!"

Die Frau reicht ihm ganz verschlafen seine Kleidung, der Bauer schlüpft schnell hinein.
"Alte mein Helm!"

Sie antwortet: "Der steht unter dem Bett, aber schütte nicht wieder alles daneben."

Nachttopf.jpg
Samstag, 23. September 2017

Designed by LernVid.com