Monatsübung
Datum 01.10.13
Übungsverantwortliche HBM Michael Aumaier
OBM Franz Wolfesberger
BI Thomas Mair
Teilnehmer 20 Kameraden
Thema Brand in der Kläranlage

In der Kläranlage befindet im 1. OG in einer Halle eine automatische Schlammpresse, die auch in Betrieb sein kann, wenn niemand anwesend ist. Also auch in der Nacht.

Übungsannahme:

Ein Radfahrer fährt von der Donau in Richtung Unterschaden und nimmt in Höhe der Kläranlage Rauch und Flammen aus dem Fenster des 1. OG der Halle wahr. Jedoch ist niemand in diesem Bereich sichtbar und auch der Schranken geschlossen.

Nach der Notrufabgabe durch den Radfahrer rückten 20 Mann mit TLF, LFB und KLF in Richtung des Einsatzortes Kläranlage aus.

Am Einsatzort angekommen standen die Einsatzkräfte vor dem verschlossenen Schranken. Dieser wurde mit einem, im TLF hinterlegten, Schlüssel geöffnet.

Die Feuerwehrmänner sahen bereits Flammen und Rauch (um möglichst praxisnahe Bedingungen zu schaffen, wurde auch eine Nebelmaschine eingesetzt) aus dem Fenster. Sofort wurde vom Einsatzleiter, BI Johann Schapfl jun. eine Lageerkundung durchgeführt. Dieser ergab ua. auch einen totalen Stromausfall.

Der Einsatzleiter schickte umgehend einen Atemschutztrupp zur Lokalisierung des Brandherdes (Innenangriff mit dem Hochdruckrohr) über das Stiegenhaus ins Gebäudeinnere.

Der zweite Atemschutztrupp brachte eine Leiter in Stellung, um einen Außenangriff zu beginnen.

Von den Besatzungen der beiden Pumpenfahrzeuge wurde zwischenzeitlich eine Löschleitung für den umfassenden Außenangriff aufgebaut. Als Wasserentnahmestelle diente das Klärbecken, da die Hydranten im Anlagenbereich bei Stromausfall kein Wasser führen.

Auch der Hochleistungslüfter wurde in Stellung gebracht, um das Gebäude zu belüften und so die Sicht für den Atemschutztrupp zu erleichtern.

Nach kurzer Zeit konnte „ Brand aus „ gegeben werden.

Im Anschluss konnten wir die Anlage noch Besichtigen. Kompetenter Führer war OBM Franz Wolfesberger.

2013 10 01 Uebung (1) Einweisung des Atemschutztrupps durch den Einsatzleiter
2013 10 01 Uebung (2) Enger Angriffsweg für den Atemschutztrupp
2013 10 01 Uebung (3) Wasserentnahmestelle Klärbecken
2013 10 01 Uebung (4) Einweisung des Reservetrupps durch den Einsatzleiter
2013 10 01 Uebung (5)

Zum Belüften des Objekts wird ein Hochleistungslüfter in Stellung gebracht (im Hintergrund rot erkennbar) 

2013 10 01 Uebung (6) Zubringleitungen
2013 10 01 Uebung (7) Nachbesprechung
2013 10 01 Uebung (8) Besichtigung mit kompetenter Führung durch den "Hausherrn", OBM Wolfesberger (im Hintergrund ganz rechts)
Dienstag, 20. November 2018

Designed by LernVid.com