2020 07 31 Bootsunfall (1)

Bootsunfall auf der Donau im Staubereich unterhalb des Kraftwerkes Aschach

Einsatzart technisch mittel
Dauer 31.07.20/14:17 bis 31.07.20/18:41
Alarmstufe 1
Einsatzkräfte 1 Kameradin und 17 Kameraden der FF Pupping
Einsatzleiter OBR Thomas Pichler
Feuerwehr im Einsatz Dutzende Kameraden von insgesamt 6 Feuerwehren (Alkoven, Alkoven, Eferding, Pupping, Goldwörth, Landshaag)

Ein Motorboot war aufgrund eines technischen Defekts leck geschlagen und drohte, direkt unterhalb des Kraftwerkes Aschach zu sinken. Der Schiffsführer konnte gerettet werden, bleib unverletzt, erlitt jedoch nachträglich einen Schwächeanfall und wurde ins Spital gebracht.

Da aus dem Boot auch Betriebsmittel entwichen, wurde eine kleine Ölsperre errichtet und das Öl mit Tüchern aufgefangen.

Das FRB der FF Pupping sperrte zunächst die Einfahrt zur Schleuse für Zivilboote sowie nicht mehr benötigte Boote von Einsatzkräften und sammelte anschließend die im Wasser treibenden Öltücher ein.

Das Boot wurde von der Feuerwehren Alkoven und Aschach unter Einsatz von zwei Tauchern und mehreren Hebeballons stabilisiert und dann das Wasser mittels Tauchpumpe abgepumt. Anschließend wurde es in die Mitte genommen und zum Schopperplatz geschleppt. Dort erfolgte die Bergung mit Hilfe von Kran Alkoven.

In der Galerie gibt es noch jede Menge weitere Fotos.

Montag, 03. August 2020

Designed by LernVid.com