Beiträge

2020 01 21 Langehaufenbrücke (4)

Bergearbeiten im
Nebengerinne der Donau

Einsatzart Bergeleistung
Dauer 21.01.20/13:30 bis 21.01.20/17:30
Alarmstufe 0
Einsatzkräfte 6 Kameraden der FF Pupping
Einsatzleiter HBI Adolf Aumaier
Feuerwehr im Einsatz

LFB

Die Alarmierung erfolgte telefonisch. Im Nebengerinne der Donau bei der Langehaufenbrücke waren zahlreiche gleichartige, aber unterschiedlich gefärbte Gegenstände entdeckt worden, die dort offensichtlich nichts verloren hatten. Und so verbrachten einige Kameraden den Nachmittag im eiskalten Gewässer.

Hintergrund der gesamten Aktion: In Wels war in ein Gebäude eingebrochen worden, in dem sich eine unbekannte, jedoch offensichtlich sehr hohe Anzahl an Kassen von Zeitungsständern befand. Diese waren noch nicht entleert worden, weshalb die Einbrecher reiche Beute vorfanden.

Nachdem sie die Kassen aufgebrochen und entleert hatten, "entsorgten" sie diese unter anderem in unserem Gemeindegebiet. Eine zweite "Lagerstätte" wurde in Marchtrenk gefunden.

Teils mit Käschern, teils mit bloßen Händen fischten die Einsatzkräfte der FF Pupping diese Kassen aus dem Wasser.

Nach 4 Stunden war die Arbeit beendet und die Kameraden konnten zum Aufwärmen wieder einrücken.

Hier noch einige weitere Fotos:

2020 01 21 Langehaufenbrücke (1) So stellte sich der Fund von der Brücke aus gesehen dar.
2020 01 21 Langehaufenbrücke (2) Soweit möglich, wurde vom Ufer aus gearbeitet - manch einer versank jedoch auch bis zur Brust in den Fluten
2020 01 21 Langehaufenbrücke (3) Kistenweise wurde das Diebsgut an Land gebracht
2020 01 21 Langehaufenbrücke (6) Alleine in unserem Gebiet wurden an die 1.000 Kassen entsorgt.
Samstag, 22. Februar 2020

Designed by LernVid.com