Bewerb um das Wasserwehrleistungsabzeichen in Gold

Ort: Linz
Datum: 23.05.2014
Teilnehmer:

OBI Christoph Inreiter

BI Johann Schapfl jun.

AW Martin Schapfl

Wie jedes Jahr fand der Bewerb um das WLAG in Linz, konkret bei der Eisenbahnbrücke statt.

Da alle drei Teilnehmer bereits im Besitz des WLAG sind, wurde in der Wertungsklasse II angetreten.

Bei diesem Bewerb wird immer nur der Steuermann gewertet, also derjenige, der die Startnummer trägt.

Da heuer ein kräftiger Wind blies, wurde den Teilnehmern sehr viel abverlangt.

2014 05 23 WLAG (3) Noch lachen sie.
2014 05 23 WLAG (1) Als erstes wird miteinander "gegenwärts geschoben"
2014 05 23 WLAG (5) Kommt die Besatzung an einer bestimmten Stelle vorbei, wird ein "Schwimmholz" eingesetzt, das von der Zillenbesatzung wieder eingefangen werden muss.
2014 05 23 WLAG (6) Ab diesem Zeitpunkt ist der Steuermann auf sich alleine gestellt. Er muss die Zille durch eine "Schwemmergasse" steuern.
2014 05 23 WLAG (2)

Hat er das geschafft, gilt es, die Zille so nahe an einen im Wasser verankerten "Schwemmerbaum" heran zu steuern, dass der Kranzlmann mit dem Schiffshaken bei diesem einhaken kann.

Anschließend darf mit vereinten Kräften weiter gerudert werden.

2014 05 23 WLAG (4) Nach dem Anlegen an einer verankerten Zille und dem Umfahren der Wendeboje geht's gegen den Strom Richtung Ziel.
2014 05 23 WLAG (7) ... und durch!
Mittwoch, 18. Oktober 2017

Designed by LernVid.com