2018 06 16 WLAB (56)  Bewerb um das Wasserwehr-Leistungsabzeichen
Ort: Aschach an der Donau
Datum: 15.06.18 bis 16.06.18

Bereits zum 57. Mal wurde der Wasserwehr-Leistungsbewerb in Oberösterreich abgehalten - diesmal in Aschach an der Donau.

Insgesamt traten 1.110 Besatzungen an.

Von unserer Feuerwehr waren in der Wertungsklasse Bronze mit dabei:

  • Pupping 2 / OBI Markus Kothbauer und AW Lukas Schrangl
  • Pupping 3 / HFM Julian Allersdorfer und HFM Andreas Sieburg
  • Pupping 4 / OFM Marcus Gründlinger und HBM Martin Schapfl
  • Pupping 5 / AW Stefan Miniberger und HBM Michael Sieburg

Pupping 1 mit LM Marcel Litzlbauer und LM Michael Prehofer konnte leider nicht starten, dass LM Litzlbauer beruflich bedingt ins Ausland musste und sein Rückflug gecancelt wurde.

In Silber waren angetreten:

  • Pupping 2 / OBI Markus Kothbauer und HBM Michael Sieburg

Auch hier konnte Pupping 1 nicht antreten.

Das eigentliche Hindernis im Bronzebewerb waren zwei Schotterbänke, auf denen etliche Besatzungen aufsaßen. Es bedurfte gewaltiger Anstregungen, die Zille wieder in tiefere Regionen zu steuern.

Für uns Puppinger ging aber alles glatt. Sämtliche angetretenen Besatzungen unterschritten die Limite. Mehr noch: alle Besatzungen erledigten den Parcours fehlerfrei!

Und oben drauf gab es für 5 Kameraden

  • HFM Julian Allersdorfer
  • OFM Marcus Gründlinger
  • AW Stefan Miniberger
  • HFM Andreas Sieburg
  • AW Lukas Schrangl

auch noch das verdiente Wasserwehr-Leistungsabzeichen in Bronze!

Dass neben den bereits erwähnten Schotterbänken die scheinbar ruhig dahinfließende Donau auch sonst noch einiges an Heraufforderung zu bieten hatte, zeigt die Tatsache, dass insgesamt 103 Besatzungen durchgefallen waren oder disqualifiziert wurden.

Weitere Fotos finden Sie in der Galerie unter:

Bronze Freitag

Bronze Samstag

Silber Samstag

2018 06 16 Schlussveranstaltung (18)

von links nach rechts
OFM Marcus Gründlinger, AW Stefan Miniberger, AW Lukas Schrangl, HFM Julian Allersdorfer,
LM Michael Prehofer, OBI Markus Kothbauer, HFM Andreas Sieburg
und in der 1. Reihe HBM Michael Sieburg

2018 05 25 WLAG (170) Landesbewerb um das
Wasserwehrleistungsabzeichen in Gold
(WLAG)
Ort: LFS und Hafen Linz
Datum: 25.05.18

Das Training war hart, brachte aber den erhofften Erfolg. Die Teilnehmer der FF Pupping

  • HLM Thomas Huemer
  • LM Marcel Litzlbauer
  • LM Michael Prehofer
  • HBM Johann Schapfl jun. und
  • HBM Martin Schapfl

konnten beim Bewerb um das WLAG die weiße Flagge hissen.

Neben den beiden "alten Hasen" aus dem Hause Schapfl waren die anderen drei Kameraden erstmals angetreten und strahlten um die Wette, nachdem ihnen von LBD-Stv. Robert Mayer das WLAG überreicht worden war.

Das Foto oben zeigt von links nach rechts: unseren Kommandenten HBI Adolf Aumaier, HBM Martin Schapfl, HBM Johann Schapfl jun., HLM Thomas Huemer, LM Michael Prehofer, LM Marcel Litzlbauer und unseren Bezirksfeuerwehrkommandanten OBR Thomas Pichler.

Im Laufe des anspruchsvollen Bewerbes waren mehrere Aufgaben zu meistern:

  1. Als erstes wird miteinander "gegenwärts geschoben", also stromaufwärt gestachelt.
  2. Kommt die Besatzung an einer bestimmten Stelle vorbei, wird von einem Bewerter ein "Schwimmholz" im Wasser eingesetzt, das vom Kranzlmann wieder eingefangen werden muss.
  3. Ab diesem Zeitpunkt ist der Steuermann auf sich alleine gestellt. Er muss die Zille durch eine "Schwemmergasse" steuern.
  4. Hat er das geschafft, gilt es, die Zille so nahe an einen im Wasser verankerten "Schwemmerbaum" heran zu steuern, dass der Kranzlmann mit dem Schiffshaken bei diesem einhaken kann.
  5. Anschließend darf mit vereinten Kräften weiter gerudert werden.
  6. Nach dem Anlegen an einer verankerten Zille und dem Umfahren der Wendeboje geht's gegen den Strom in Richtung Ziel.

In der Galerie finden Sie noch jede Menge Fotos vom Bewerb

2017 12 29 THLS (53) Leistungsprüfung
Technische Hilfeleistung in Silber
(THLS)
Ort: Pupping
Datum: 29.12.2017

Nach einer ausgiebigen Trainingsphase konnte an diesem Freitag doch noch ein gemeinsamer Termin mit den Bewertern gefunden werden. Vor einigen Jahren hatten ja bereits zwei Gruppen der FF Pupping die Leistungsprüfung THL in Bronze erfolgreich absolviert. Und aus diesen beiden Gruppen entstand nun die Mannschaft für den nächsten Bewerb. Zwischendurch waren die Bestimmungen geändert worden. Gleich war geblieben, dass der Kommandant und die beiden Maschinisten gesetzt sind. Alle anderen Positionen werden ausgelost. Neu war aber, dass der Kommandant während der Auslosung bereits einen Fragenkatalog mit 20 Fragen (aus insgesamt 80) binnen 10 Minuten zu beantworten hatte.

Unsere Gruppe bestand aus folgenden Mitgliedern:

  • HBI Adolf Aumaier - Kommandant
  • HBM Markus Kothbauer - Maschinist 1
  • OBM Franz Wolfesberger - Maschinist 2,

die aufgrund ihrer Funktion ja gesetzt waren, sowie in zugeloster Funktion

  • BI Johann Schapfl jun. - Rettungstruppführer
  • AW Robert Gründlinger - Rettungstruppmann
  • HBM Thomas Huemer - Sicherungstruppführer
  • BI Thomas Mair - Sicherungstruppmann
  • HBM Michael Sieburg - Gerätetruppführer
  • OBI Christoph Inreiter - Gerätetruppmann
  • AW Martin Schapfl - Melder

Als Bewerter unterstützten uns HBI Thomas Mörtenbäck, HBI Wolfgang Wiesinger und HAW Johann Wegmaier. Und auch BFKDT OBR Thomas Pichler gab uns die Ehre.

Die Gerätekunde wurde binnen kurzer Frist erledigt. Die Kameraden waren bestens vorbereitet und so gab es keinerlei Unsicherheiten hinsichtlich der Platzierung der gesuchten Ausrüstungsgegenstände. Auch der gleich anschließende praktische Teil verlief ruhig und gleichzeitig zügig.

Noch während sich das Bewerterteam zur Beratung über das Ergebnis zurückzog, wurden bereits sämtliche Gerätschaften wieder verstaut. Zusätzlich wurden auch die als Abgrenzung des Bewerbsbereiches verwendeten B-Schläuche wieder eingerollt und versorgt.

Dass uns hier das gute Gefühl nicht trog, zeigt die anschließende "Urteilsverkündung": Normzeitrahmen eingehalten - fehlerfrei!!!

Den Abschluss feierten wir im Feuerwehrhaus in Unterschaden. Die herrschenden Außentemperaturen sprachen doch für einen Aufenthalt im Gebäudeinneren.

Im Mannschaftsraum gratulierten BFKDT und Bewerterteam zur erbrachten Leistung und überreichten das wohlverdiente Leistungsabzeichen Technische Hilfeleistung in Silber.

OLM Paul Maier hatte bereits vorgesorgt. Und so ließen wir bei einer wärmenden Gulaschsuppe und einem Bier den Nachmittag ausklingen.

Hier noch jede Menge Fotos in der Galerie.

2018 04 06 FuLAS (4) Funkleistungsabzeichen in Silber
(FuLAS)
Ort: LFS Linz
Datum: 06.04.18

Etliche Wochen Training auf Bezirksebene haben sich bezahlt gemacht. Die Teilnehmer der FF Pupping

  • HBM Philipp Artmayr
  • LM Marcel Litzlbauer
  • BI Andreas Spachinger
  • HFM Herbert Winklehner

konnten beim Bewerb um das FuLAS die weiße Flagge hissen.

Mehr noch: Mit HBM Philipp Artmayr stellte die FF Pupping mit beeindruckenden 248 Punkten auch den Bezirkssieger. Auf Landesebene bedeutete dies den ausgezeichneten 18. Rang von 295 Teilnehmern.

Im Laufe des Bewerbes waren insgesamt 5 Stationen zu absolvieren:

  1. Fragen
  2. Kartenkunde
  3. Übermittlung
  4. Funker in der Einsatzleitstelle
  5. Wasserkarte
2017 07 08 Landesbewerb (7) Landes-Feuerwehrleistungsbewerb 2017
Ort: Mauerkirchen / Bezirk Braunau
Datum: 08.07.2017

Der Landesbewerb war mit 1.194 angetretenen Aktiv-Gruppen ein Großereignis, das von der ausrichtenden Feuerwehr mustergültig organisiert war.

Mittendrin: Unsere Bewerbsgruppe, bestehend aus

  • OFM Julian Allersdorfer (FLAS)
  • HFM Philipp Artmayr
  • FM Marcus Gründlinger (FLAS)
  • OFM Stefan Miniberger (FLAS)
  • HFM Lukas Schrangl (FLAS)
  • LM Michael Prehofer
  • HFM Andreas Sieburg
  • HBM Michael Sieburg
  • OFM Florian Sonnleitner (FLAS)

sowie OBI Christoph Inreiter, BI Johann Schapfl jun. und AW Robert Gründlinger als Bewerter.

Die gesamte Saison wurde auf dieses Ereignis hingearbeitet. Ging es doch für fünf junge Kameraden um das begehrte Feuerwehr-Leistungsabzeichen in Silber (FLAS).

 Die intensive Vorbereitung hat sich bezahlt gemacht:

  • Im Bronze-Bewerb lief noch nicht alles 100%ig nach Plan: Es gab 10 "Heiße" beim Löschangriff und weitere 5 "Heiße" im Staffel-Lauf. Und so konnte mit Rang 316 von 516 angetretenen Mannschaften lediglich ein Platz im Mittelfeld erreicht werden. Für die Erreichung des Abzeichens hätten aber 372,62 Punkte locker gereicht. "Hätten" deshalb, da alle Mitglieder der Bewerbsgruppe dieses Abzeichen bereits haben. Und in der Eferdinger Bezirkswertung ging sich auch so noch ein hervorragender 3. Platz aus.
  • Ganz anders in Silber: Obwohl eigentlich die schwierigere Kategorie, drehten unsere Jungs hier auf. Sowohl Löschangriff als auch Staffel-Lauf wurden fehlerfrei absolviert. Dabei wurden 377,60 Punkte (also mehr als in Bronze) erreicht. Dies ergab Rang 156 von 425 gestarteten Gruppen. In der Eferdinger Bezirkswertung wurden die Puppinger jedoch Tagessieger! Und zusätzlich konnten 5 FLAS erworben werden.

Hier noch einige Fotos (leider war die Möglichkeit zum Fotografieren sehr eingeschränkt):

2017 07 08 Landesbewerb (1)

Angetreten

2017 07 08 Landesbewerb (2)

Meldung durch den Gruppenkommandanten beim Bewerter
2017 07 08 Landesbewerb (6) Platzierung der Geräte
2017 07 08 Landesbewerb (8) Der Löschangriff startet
2017 07 08 Landesbewerb (9) Gruppenkommandant und Melder
2017 07 08 Landesbewerb (13) Angriffstrupp-Führer
2017 07 08 Landesbewerb (14) Angriffstrupp-Mann
2017 07 08 Landesbewerb (15) Wasser-Trupp und Schlauch-Trupp
2017 07 08 Landesbewerb (16) Bewertung
2017 07 08 Landesbewerb (17) Endspurt im Staffel-Lauf
Samstag, 23. Juni 2018

Designed by LernVid.com